In den heurigen C2m-Bewerb (ohne Vereinsspieler, Stichtag 1.1. 2005) gingen wir trotz der Tatsache, dass wir Titelverteidiger sind, nicht als Favorit. Bis auf eine Ausnahme besteht die Mannschaft aus Dritt.- und Zweitklässlern, welche alle erst heuer mit dem schönsten Sport der Welt begonnen haben. In der Vorrunde trafen wir auf die Teams der NMS Gerasdorf (alter Bekannter) und der NMS Rannersdorf (neu im Bewerb). Schon beim Aufwärmen fühlte man sich an David gegen Goliath erinnert. Die Gegner überragten uns im Schnitt um mindestens einen Kopf, manche sogar um noch mehr. Wir erwischten auch einen schlechten Start und lagen rasch mit 1:6 bzw. 1:14 zur Halbzeit zurück. Die Offense funktionierte gar nicht und in der Defense waren wir v.a. unter dem Korb chancenlos. Halbzeit 2 gestaltete sich dank einer One-Man-Show von Boti etwas ausgeglichener (er scorte 12 der 13 SRG Punkte). Am verdienten und klaren 29:13 Sieg der Hausherren war aber am heutigen Tag nicht mehr zu rütteln. Somit waren wir in Spiel 2 gegen Rannersdorf schon zum Siegen verdammt. Auch hier dasselbe Bild. Einer der Gegner überragte sogar Coach CL (immerhin 195cm groß). Unsere einzige Chance war somit, früh zu attackieren und den Gegner möglichst vom Korb fern zu halten und siehe da es funktionierte. Wir spielten als Team – 5 verschiedene Spieler scorten und lieferten uns mit dem Newcomer in diesem Bewerb einen sehenswerten Schlagabtausch. V.a. Tino, Jakob, Boti und Otto konnten überzeugen. Am Ende wurde es dann noch einmal knapp, doch Linus erlöste uns mit einem Wurf vom Zonenrand und sicherte schlussendlich den verdienten 25:15 Sieg.

Fazit: Teamplay und aufopfernder Kampf in der Defense gegen mehr als körperlich überlegene Gegner brachten schlussendlich den Aufstieg. V.a. Spiel 1 hat aber gezeigt, dass wir im Bereich Technik (passen, werfen, dribbeln) noch einigen Aufhol- und Übungsbedarf haben. Bis zum nächsten Turnier müssen wir uns hier ordentlich steigern, um auch die nächste Runde überstehen zu können.

Scorer aus 2 Spielen: Fönyedi B. 18, Treiber 8, Beck 6, Palme 4, Deisenhammer 2, Fuhrmann, Handl, Kollmann, Prachar, Antonius, Sator;

Autor: Coach CL;